DIY: Badepralinen Schritt für Schritt Anleitung


Diese Pralinen bestehen aus anderen Inhaltsstoffen, als die zuvor. Diese hier sind eher auf einer "Butterbasis" und sprundeln nicht im Bad. Sie sind sehr sehr pflegend. Die Praline löst sich im Wasser auf und das Öl verteilt sich im Wasser, schwimmt also nicht auf der Oberfläche. Die Pflege zieht total schnell ein und ist nicht ölig. Einfach toll. Die Haut ist geschmeidig und weich. Besser geht es nicht!! Für ein Vollbad nehme ich ca 3-4 Stück, je nachdem wieviel die Haut braucht ;-)
Nun zum Rezept, ich habe es individualisiert und stelle euch einfach meine Variante vor :-)

Schoko-Vanille Badepralinen


180g Kakaobutter
60g Sheabutter
30g Lysolecithin
30g Mandelöl
30 Tropfen Vanilleparfumöl - oder Aroma
30 Tropfen Schokoladenpafumöl oder Aroma
[Ich verwende Aroma]
1 - 2 TL Kakaopulver

So geht ihr vor....

Als erstes Kakao und Sheabutter im Wasserbad schmelzen, dabei rührt ihr am besten immer wieder um. Bis alles geschmolzen ist, dauert es ca 10-15 Minuten.



Ist die Masse flüssig, gebt ihr Mandelöl und  Lysolecithinhinzu. Gut umrühren!!


Jeh nach Schoko-Vanille "Verhältniss" teilt ihr nun die Masse auf und gebt zur einen Hälfte Vanillearoma und zur anderen Hälfte Schokoladenaroma und Kakaopulver.
Das Ganze füllt ihr nun in Förmchen, bevorzugsweise aus Silikon und stellt diese kalt.



Das Ergebnis seht ihr im nächsten Post. Ich bin gespannt :-)

Kleiner Tipp: 

stellt ein Brettchen unter die Silikonform sonst kann es passieren, dass die Form sich biegt und die Masse herausfließt.

Die Butter braucht ca. 2 Tage, bis sie ihre ursprüngliche Festigkeit erlangt hat. Außerdem sind die Pralinen ca 1 Jahr haltbar, wenn sie kühl und trocken aufbewahrt wird.

Woher die Inhaltsstoffe?

Ich bestelle die Naturprodukte bei BEHAWE und bin super Zufrieden!
Tolle Qualität und man bekommt dort echt alles... Manche Sachen, wie Soda, Zitronensäure oder Natron für anderes Badekonfekt, kaufe ich aber auch im Geschäft.